Noise Cancelling Kopfhörer Test

ANC Kopfhörer Vergleichstabelle

Empfehlung
Preissieger
Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen
Produkt Bose QuietComfort 35 Sony MDR-1000x Sennheiser PXC-550 Sennheiser Momentum 2.0 B&O Beoplay H8 Libratone Q Adapt Bose QuietComfort 25 Bose QuietComfort 20 Beats Studio Wireless B&O Beoplay H3 ANC AKG N60NC Sony MDR-EX750NA Jabra Vega Teufel Mute
Kopfhörer Typ Over-Ear Over-Ear Over-Ear Over-Ear On-Ear On-Ear Over-Ear In-Ear Over-Ear In-Ear On-Ear In-Ear Over-Ear Over-Ear
Stromversorgung Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku AAA Batterien Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku Aufladbarer Akku AAA Batterien AAA Batterien
Akkulaufzeit (mit ANC) 30 Stunden 20 Stunden 20 Stunden 22 Stunden 14 Stunden 20 Stunden 25 Stunden 15 Stunden 14 Stunden 18 Stunden 25 Stunden 15 Stunden 30 Stunden 30 Stunden
Bluetooth check icon check icon check icon check icon check icon check icon bad icon bad icon check icon bad icon check icon bad icon bad icon bad icon
NFC check icon check icon check icon check icon bad icon bad icon bad icon bad icon bad icon bad icon bad icon bad icon bad icon bad icon
abnehmbares Kabel check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon check icon
Gewicht 236g 277g 227g 263g 255g 222g 44g 195g 200g 40g 212g 35g 277g 240g
Soundqualität star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon
Verarbeitung star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon
Komfort star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon
Noise Cancelling Qualität star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar iconstar iconstar icon star iconstar icon
NC ein- und ausschaltbar check icon check icon check icon bad icon check icon check icon check icon check icon bad icon bad icon check icon check icon check icon check icon
Aufbewahrung inkl. Hartschalentasche Hartschalentasche Hartschalentasche Kunstledertasche Stofftasche Weiche Kunststofftasche Hartschalentasche Stofftasche Hartschalentasche Stofftasche Weiche Kunststofftasche bad icon Stofftasche Hartschalentasche
Review Details Details Details Details Details Details Details Details Details Details Details Details Details Details
Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen
                             

Kurz und Knapp

Noise Cancelling Kopfhörer eignen sich besonders gut in einer geräuschvollen Umgebung. Sie sollen dem Träger trotz lauter Umgebungsgeräusche eine ruhige Atmosphäre schaffen.

Entwickelt wurden die Noise Cancelling Kopfhörer übrigens speziell für Jet-Piloten, die mit extrem lauten Geräuschen konfrontiert sind und sich gleichzeitig verständigen müssen.

In unserer Testtabelle zum Noise Cancelling Kopfhörer Test erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen!

Anwendungsgebiete

01

Im Auto

Die Reifen werden mucksmäuschenstill.

02

Im Zug

Das Schienengeklapper verschwindet.

03

Im Büro

Die Kollegen verstummen.

04

Beim Lernen

Du kannst dich konzentrieren.

Was sind Noise Cancelling Kopfhörer?

Noise Cancelling Kopfhörer sind geräuschunterdrückende Kopfhörer. Sie bekämpfen Lärm nicht nur durch ihre Polsterung, sondern durch eine Technologie, die mit dem Prinzip des Antischall oder Gegenschall arbeitet. Einfach ausgedrückt, erzeugt der Kopfhörer Schall, der dem genauen Gegenteil des durch die Lärmquelle hervorgerufenen Schalls entspricht. Die entgegengesetzten Schallwellen heben sich gegenseitig noise cancelling kopfhörer auf, sodass der Hörer den Lärm nicht mehr wahrnimmt. Weil die Kopfhörer den Lärm nicht nur passiv durch Polster unterdrücken, sondern den Lärm aktiv bekämpfen, werden sie auch Active Noise Controlling oder Active Noise Reduction Kopfhörer genannt.

Lärmunterdrückende Kopfhörer wurden von der Marke Bose zunächst nur für Kampfjet-Piloten entworfen. Die Firma Sennheiser verkaufte die Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung erstmals kommerziell. Heutzutage gibt es Active Noise Reduction Ohrhörer von zahlreichen Marken und in den unterschiedlichsten Formen. Noise Cancelling Kopfhörer Tests zum Beispiel von Stiftung Warentest fanden heraus, dass die Technologie bei Over-Ear Noise Cancelling Kopfhörern am besten funktioniert.

Die verschiedenen Kopfhörer Formen

Wie auch bei den normalen Kopfhörern gibt es bei den Noise Cancelling Kopfhörern verschiedene Formen. Je nach Einsatzgebiet eignen sich unterschiedliche Kopfhörer Formen. Es wird unterschieden nach In-Ear, On-Ear und Over-Ear Kopfhörern.

In-Ear Kopfhörer
In-Ear

In-Ear Kopfhörer werden direkt in den Gehörgang eingeführt und verfügen über keine Bügel. Häufig sind die Kopfhörer mit verschiedenen Silikonaufsätzen ausgestattet, sodass das Tragen angenehm ist und die Köopfhörer nicht drücken.

In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer verfügen in der Regel über eine kleine Box am Kabel, die die Umgebungsgeräusche aufnimmt und so einen geeigneten Gegenschall erzeugt. Der Träger nimmt so nur noch die abgespielte Musik wahr, alle anderen Geräusche werden herausgefiltert. Die Soundqualität ist bei hochwertigen Modellen meist sehr gut.

In-Ear Noise Cancelling Kopfhörer eignen sich perfekt zum Sport treiben oder täglichen Bahnfahrten, da sie nicht verrutschen, leicht zu transportieren sind und wenig Platz benötigen. Die Kopfhörer verbrauchen in der Regel weniger Energie als andere Formen, da sie weniger laut eingestellt werden müssen. Zudem ist auch der Anschaffungspreis häufig deutlich günstiger als bei anderen Kopfhörer Formen.

On-Ear Kopfhörer
On-Ear

On-Ear Noise Controlling Kopfhörer liegen im Gegensatz zu In-Ear Kopfhörern nur auf der Ohrmuschel auf. Mit Bügeln werden sie am Kopf fixiert.

Bei den On-Ear Active Noise Cancelling Kopfhörern ist die Antischall-Funktion meist in den Bügeln verbaut. Hier werden die Außengeräusch durch Mikrofone aufgenommen, in Fequenzen umgerechnet und schließlich der passende Antischall von Lautsprechern ausgeworfen, sodass störende Geräusch nicht wahrgenommen werden.

Der Vorteil an On-Ear Kopfhörern ist der hohe Tragekomfort. Auch bei längerem Tragen drückt das Gerät nicht auf das Ohr, sodass sich diese Kopfhörer gut zum Verreisen eignen. Außerdem wird das Trommelfell durch On-Ear Kopfhörer weniger beansprucht, was langfristig gesünder ist. On-Ear Kopfhörer haben in der Regel zudem einen besseren Klang als In-Ear Kopfhörer, da hier ein Druckausgleich stattfinden kann.

Over-Ear Kopfhörer
Over-Ear

Over-Ear Kopfhörer sind im Vergleich zu On-Ear Kopfhörern noch etwas größer. Sie sitzen nicht nur auf der Ohrmuschel, sondern umschließen das ganze Ohr. Diese Form der Kopfhörer hat den größten Tragekomfort und kann daher am längsten getragen werden ohne dass die Kopfhörer drücken. Eine besonders weiche Polsterung und eine bequeme Passform sorgen dafür, dass die Over-Ear Noise Controlling Kopfhörer sowohl von Menschen mit kleinen als auch großen Ohren getragen werden können.

Auch der Sound ist in der Regel bei den Over-Ear Kopfhörern am besten und am sattesten. Hochwertige Kopfhörern sind außerdem an den Bügeln verstellbar, sodass sie der Kopfgröße perfekt angepasst werden können.

In einem Noise Cancelling Test fand Stiftung Warentest heraus, dass sich Over-Ear Kophörer aufgrund ihrer Bauweise am besten für eine aktive Geräuschunterdrückung eignen.

musik trenner

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Verschiedene Noise Cancelling Kopfhörer Tests zeigen, dass sich die preislichen Unterschiede der Modelle vor allem im Komfort, der Soundqualität, dem Design und auch der Noise Cancelling Funktion bemerkbar machen. Wer sich also einen Noise Cancelling Kopfhörer kaufen möchte, sollte diese Kriterien beachten.

Komfort

In der Regel trägt man Kopfhörer länger als ein paar Minuten. Auf Reisen werden Active Noise Cancelling Kopfhörer nicht selten sogar für mehrere Stunden getragen, um dem Umgebungslärm zu entkommen und zu entspannen. Deshalb sollten die Ohrhörer möglichst komfortabel zu tragen sein und auch nach stundenlangem Tragen nicht drücken oder belasten.

Die Größe

In verschiedenen Noise Cancelling Kopfhörer Tests hat sich herausgestellt, dass eine Passgenauigkeit für den Komfort entscheidend ist. Sinnvoll sind daher Kopfhörer mit verstellbaren Bügeln. Die frau mit noise cancelling kopfhörer Kopfhörermuscheln sollten ebenso der Kopfgröße angepasst sein. Achten Sie daher beim Kauf darauf, dass die Muscheln die geeignete Größe für Ihren Kopf haben. Over-Ear Noise Cancelling Kopfhörer passen in der Regel sowohl auf kleine als auch auf größere Ohren. Bei On-Ear Kopfhörern dagegen, sollten vorher die Maße genommen werden. In-Ear Kopfhörer gelten eher als unkomfortabel und sollten daher nicht für eine längere Tragezeit eingeplant werden.

Das Material

Over-Ear und On-Ear Kopfhörer sind grundsätzlich an den Hörermuscheln mit einer Polsterung ausgestattet. Hochwertige Modelle besitzen auch am Bügel eine Polsterung. Diese kann zum Beispiel aus noise cancelling kopfhörer Polyester, Leder oder Kunstleder bestehen. In den Noise Cancelling Kopfhörer Tests gibt es keine eindeutige Meinung, welches Material das beste ist. Dies sollte individuell und je nach Geschmack entschieden werden. Stoff-Polsterungen haben jedoch oft den Vorteil, dass der Träger auch nach langem Tragen der Kopfhörer nicht zu schwitzen beginnt. Leder- und Kunstleder-Polsterungen dagegen haben den Vorteil, dass sie leicht zu reinigen sind.

Das Gewicht

in-ear noise cancelling kopfhörer

Auch das Gewicht eines Noise Cancelling Kopfhörers spielt eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Je leichter ein Kopfhörer ist, desto länger kann dieser angenehm getragen werden. Ideal ist ein Gewicht bis zu 350 Gramm.

Kabelgebunden oder kabellos?

Vor dem Kauf sollten Sie sich überlegen, ob Sie kabelgebundene oder kabellose Active Noise Cancelling Kopfhörer präferieren. Je nach Nutzungszweck und Geschmack ist dies individuell zu entscheiden. mikrofon Kabellose Kopfhörer werden mit Bluetooth an das jeweilige Endgerät gekoppelt und laufen mit einem aufladbaren Akku oder Batterien. Sie sind vor allem auf Reisen und beim Sport praktisch. Wer die Kopfhörer nur im Büro oder beim Lernen nutzt, sollte sich für kabelgebundene Kopfhörer entscheiden, da diese nicht aufgeladen werden müssen und in der Regel etwas günstiger sind.

Soundqualität

Wer mit seinen Noise Cancelling Kopfhörern vor allem Musik hören möchte, sollte beim Kauf auch auf die Sound- oder Audioqualität achten. kabelgebundene kopfhörer Eine gute Audioqualität zeichnet sich durch eine Ausgewogenheit an Höhen und Tiefen aus. Stimmen sollten klar wiedergegeben werden und Bässe nicht zu stark eingestellt oder individuell regulierbar sein.

Design

Kopfhörer gibt es in allen denkbaren Farben und mit vielen verschiedenen Mustern bedruckt. Beim Design sollten Sie auf Ihren persönlichen Geschmack vertrauen. Nicht ratsam ist jedoch die Wahl der Kopfhörer ausschließlich vom Design abhängig zu machen. In erster Linie sollte auf die Qualität der Noise Cancelling Ohrhörer geachtet werden. Das Design sollte hintergündig sein.

Noise Cancelling Funktion

Das Noise Cancelling ist beim Kauf von Active Noise Controlling Kopfhörern sicher die entscheidendste Funktion. Hier wird der Unterschied zwischen hochwertigen und billig produzierten Produkten kopfhörer deutlich. Vorreiter der Noise Cancelling Funktion ist die Firma Bose. Auch bei Modellen von Sennheiser und Sony kann in der Regel nichts falsch gemacht werden. Hier wird deutlich, wie gut die Funktion des Active Noise Controlling in den Kopfhörern verbaut ist. Die niedrigen Frequenzen werden perfekt unterdrückt. Höhere Frequenzen wie etwa Baby-Geschrei lassen sich mit der Funktion leider nicht ausblenden. Hochwertige Kopfhörer schirmen diese jedoch durch eine hochwertige Polsterung ab. Günstige Produkte sind häufig mit einer nicht ausgereiften Technologie ausgestattet, die es dem System nicht ermöglicht, den exakten Gegenschall zum Lärm zu ermitteln.

Laut eines Noise Cancelling Tests von Stiftung Warentest erzeugen Over-Ear Kopfhörer die beste Geräuschunterdrückung.

musik trenner

Was ist Lärm?

Lärm sind grundsätzlich Geräusche, die vom Hörer, auch Empfänger genannt, als unangenehm laut empfunden werden. Geräusche sind Schallwellen, die sich entweder auf jemanden zu oder von jemandem wegbewegen. Die Schallwellen werden von einer Schallquelle verursacht und ausgestrahlt. Ab welcher Lautstärke Geräusche zu Lärm werden, ist individuell unterschiedlich. So wird auch Musik nicht von jedem Menschen als angenehm empfunden. Ab einer gewissen Lautstärke kann diese für einige Menschen lästig werden. Die unterschiedliche Wahrnehmung kann zum Beispiel von der Tätigkeit beeinflusst werden, die frau am laptop belästigt vom lärm während der Beschallung ausgeübt wird. Zudem kommt es auch auf die Einstellung des Empfängers zu der "Lärm" verursachenden Quelle an. Außerdem wird die Geräuschempfindlichkeit auch durch die psychische und physische Verfassung des Empfängers während der Beschallung beeinflusst.

Kann Lärm die Gesundheit gefährden?

Lärm kann tatsächlich die Gesundheit gefährden. Je nach Gemütslage und Situation eines Menschen, kann temporäre oder dauerhafte Lärmbelästigung gesundheitliche Schäden hervorrufen.

Bei einer temporären Lärmbelästigung reagiert der Körper meist "nur" mit einem Herabsetzen der Konzenrationsfähigkeit. In der Regel steigt diese jedoch wieder an, sobald die Belästigung vorüber ist.

Eine dauerhafte oder regelmäßige Lärmbelästigung birgt jedoch weitaus höhere Risiken. Folgen von Lärmbelästigung sind zum Beispiel eine beschleunigte Alterung und ein erhöhtes Risiko, an Depressionen zu erkranken. Bewiesen ist auch, dass die Belästigung durch Lärm zu Schlaflosigkeit und Lärmschwerhörigkeit führen kann. Die Nutzung eines Noise Cancelling Kopfhörers sollte daher auf keinen Fall unterschätzt werden.

Die Bestseller

Was kosten Noise Cancelling Kopfhörer?

Je nach Modell, Material, Funktionen und Marke sind die Preise für Noise Cancelling Kopfhörer sehr unterschiedlich. Hochwertige Kopfhörer, die eine zuverlässige Noise Controlling Funktion haben, kosten laut unabhängigen Noise Cancelling Kopfhörer Tests zwischen 200€ und 500€. In-Ear Kopfhörer sind meist günstiger, jedoch aufgrund ihrer Bauweise nicht perfekt für eine aktive Geräuschunterdrückung geeignet. Die Ergebnisse können nicht mit denen von Over-Ear Kopfhörern verglichen werden. Wer zu einem billigen Modell greift, muss häufig leider damit rechnen, dass die Active Noise Controlling Funktion den unerwünschten Lärm nur unzureichend oder gar nicht abschirmt. Das Antischall Prinzip ist sehr kompliziert und bedarf der Herausforderung und Lösung einiger Probleme. Billiganbieter sparen an der komplizierten Technologie leider jedoch häufig Zeit und Geld.

Wie funktioniert ein Noise Cancelling Kopfhörer?

Ursprünglich wurde der Noise Cancelling Kopfhörer als Lärmschutz für Kampfjet-Piloten entwickelt, da diese einem extrem hohen Geräuschpegel ausgesetzt sind und dabei trotzdem mit dem Copilot oder jet flugzeug Staffelkameraden kommunizieren müssen. Ohne Kopfhörer mit Lärmunterdrückung ist die nur schwer möglich.

Niedrigefrequente Außengeräusche werden anders als hohe Frequenzen nicht schon allein durch die Polsterung eines Kopfhörers gedämpft. Aktive Kopfhörer verfügen daher über ein eingebautes Mikrofon, das die Umgebungsgeräusche aufnimmt und in elektronische Signale umwandelt. Die elektrischen Signale werden analysiert und deren zeitliche Abfolge (Frequenz) und Amplitudenverteilung bestimmt. Hieraus wird abgeleitet, welche Lautstärke bis zum Ohr dringen würde. Für dieses Störsignal wird dann ein gegenpoliges Kompensationssignal geschaffen, das Signal wird also invertiert. Am Trommelfell treffen die beiden Signale aufeinander und die Lautstärke ist deutlich verringert. Dieser Prozess dauert für niedrige Frequenzen nur wenige Millisekunden. Daneben kann ein zusätzliches Referenzsignal geschaltet werden, um so Sprache oder Musik zu hören. Aufgrund der Aperiodizität, also der fehlenden periodischen Eigenschaft der Geräusche, ist ein vollständiges Löschen nicht möglich. Selbst bei hochwertigen Kopfhörern bleibt deshalb ein Restlärm zu hören.

Die Entwicklung des Noise Cancelling Kopfhörers

Die aktive Lärmkompensation wurde erstmals 1878 von Lord Rayleigh beschrieben. Dieser erkannte das Prinzip der Interferenzfähigkeit aus der Optik und übertrug dies auf die Lautstärke. Durch zwei kopfhörer synchrone Stimmgabeln erkannte er Maxima und Minima in den Geräuschen.

Erst 1934 entdeckten Paul Lueg und Henri Marie Coanda, dass dieser Effekt zur Lärmminderung dienen konnte. Lueg beschrieb als erster in seinen Patentschriften zwei Quellen: die primäre Schallquelle, das Störsignal und die sekundäre Schallquelle, die das Kompensationsschallfeld erzeugt und formulierte die aktive Lärmminderung. Dabei wird das Störsignal von dem Kompensationsschallfeld überlagert. In einem ganz bestimmten Bereich des Schallfeldes löschen sich die beiden Felder gegenseitig durch Interferenz aus.

1953 führte Olsen die ersten Laborexperimente zur aktiven Lärmbekämpfung durch. Gleichwohl er bereits das Potential dieses Prinzips erkannte, konnte er es aufgrund fehlender Technik nicht realisieren.

Erst durch die Digitaltechnik wurde die Anwendung von Antischall möglich. Schon 1949 patentierte Bychovskij einen Kopfhörer mit dem Prinzip der aktiven Lärmminderung. Umgesetzt wurde diese Idee aber erst 1988 von dem Unternehmen Bose. 1988 entwickelte die Firma Sennheiser einen kommerziellen Kopfhörer mit Antischall spezill für Flugzeugpiloten.

Die Probleme bei Noise Cancelling Kopfhörern

Bei der Anwendung von Antischall gibt es viele Herausforderungen, die gelöst werden müssen, damit eine aktive Lärmbekämpfung möglich wird.

Zum einen ist die Lautstärkeempfindung des menschlischen Gehörs logarithmisch abhängg von Schalldruck. Wird also das Störsignal um 20 dB gesenkt, muss die Amplitude des Kompensationsschallfeldes in dem kompletten Bereich des Primärsignals 1 dB und 6° betragen. Die Genauigkeit des Kompensationsschallfeldes ist entscheidend für die Realisierung des Prinzips.

Ein weiteres Problem stellt die Richtung des Schalls dar. Sowohl der Primärlärm als auch das Gegensignal müssen aus der selben Richtung kommen und sich in die gleiche Richtung ausbreiten. Bisher ist die Umsetzung des Antischall-Prinzips daher nur in kleinen, begrenzten Räumen ohne großen Aufwand möglich.

Zudem wird die zeitliche Stabilität des Schalls durch Umwelteinflüsse beeinträchtigt, weshalb das System dauerhaft nachjustiert werden muss.

Die auditive Wahrnehmung

Wie entstehen Geräusche?

Als auditive oder auch akustische Wahrnehmung wird die Sinneswahrnehmung von Schall bezeichnet. Dabei wird das Sinnesorgan durch Schwingungen aus der Umgebung stimuliert. Der Schall in der Luft kann als Luftdruckschwankung verstanden werden. Die Zusammensetzung besteht aus der Wellenlänge, der Frequenz und der Intensität. In einem homogenen schallleitenden Medium breitet sich Schall in alle Richtungen, Luftdruckschwingungen symmetrisch von der Schallquelle weg, gleichmäßig aus. Die Moleküle beginnen bei Einwirkung eines Mediums damit, vor und zurück zu schwingen. Dadurch entsteht eine Welle, durch die Schallenergie übertragen wird. Die Schallgeschwindigkeit steht in Abhängigkeit zum Medium, das von den Schallwellen durchdrungen wird. Es kann als Grundeigenschaft des Materials bezeichnet werden. Besonders gut kann sich Schall in Festkörpern ausbreiten. Flüssigkeiten übertragen Schall weniger gut und Gase sind die schlechtesten Schallüberträger. In der Luft breitet sich Schall mit ca. 340 m pro Sekunde aus. Im Vergleich dazu kann sich Schall in Stahl mit ca. 5.200 m pro Sekunde verbreiten.

 

Das menschliche Ohr kann akustische Ereignisse nur in einem bestimmten Frequenzbereich wahrnehmen. Dieser Bereich wird auch als Hörfähigkeit bezeichnet. Der hörbare Bereich liegt etwa zwischen 20 und 20.000 Herz. Alle Frequenzen unterhalb dieses Bereiches werden als Infraschall bezeichnet. Alle darüber liegenden Frequenzen werden als Ultraschall betitelt.

Wie hören wir?

Geräusche können von Menschen sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. So kann eine Person ein Geräusch kaum wahrnehmen und eine andere empfindet dieses als sehr störend. Außerdem kann auch die Gemütslage die Wahrnehmung beeinflussen. Es gibt vier Faktoren, von der die Wahrnehmung von Geräuschen abhängig ist: Schalldruckpegel, Frequenz, Dauer und Art.

Der Schalldruckpegel

Der Schalldruckpegel ist ein logarithmisches Maß, welches die Stärke des Schallereignisses beschreibt. Die Messung erfolgt durch ein Mikrofon und wird in Pascal angegeben. Die Schmerzschwelle, also die niedrigste Stärke eines akustischen Reizes, der bei einer Person Schmerzen verursacht, liegt bei 20 Pa. Die Hörschwelle, also die Grenze, an der eine bestimmte Frequenz gerade noch wahrgenommen werden kann, liegt bei 2 x 10 -5 Pa. Üblicher ist jedoch die Angabe des Schalldrucks in Dezibel. Hier liegt die Schmerzschwelle bei 120dB und die Hörschwelle bei 0dB. Ein typisches Gespräch zwischen zwei Personen hat beispielsweise einen mittleren Schalldruck von 70 dB, während ein Flugzeugstart aus nächster Nähe im Mittel 140dB laut ist.

Die Frequenz

Die Frequenz bezeichnet, wie schnell eine Wiederholung bei einem periodischen Vorgang erfolgt. Im Falle von Schallwellen drückt die Frequenz die Anzahl von Perioden pro Sekunde aus. Die Basiseinheit für die Frequenz ist Herz (Hz). 1 Hz entspricht einer Schwingung pro Sekunde. Das Menschliche Ohr ist auf Hörfrequenzen zwischen 20 und 20.000 Hz beschränkt. Mittlere Frequenzen zwischen 3000 und 4000 werden am empfindlichsten, tiefere und höhere Töne leiser wahrgenommen.

Die Dauer

Die Dauer des Geräusches ist ebenfalls ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht ob ein Geräusch als störend empfunden wird. Oft ist es so, dass je länger ein gleichbleibendes Geräusch vorhanden ist, umso störender wird es. Dabei ist besonders wichtig, ob das Geräusch konstant oder unterbrochen wird.

Die Art

Außerdem ist auch die Art des Geräusches von Bedeutung: Musik wird häufig als weniger störend empfunden als Baustellenlärm.

Schall vs. Active Noise Cancelling

Wenn Schall auf ein Objekt trifft, verhält er sich auf verschiedene Arten. Ein Teil wird jeweils durchgelassen, reflektiert oder absorbiert. Dabei sind die Eigenschaften der Oberfläche von großer frau auf dem bett mit kopfhörern Bedeutung. Für die Betrachtung von Lärmreduktion ist besonders die Absorption und Reflektion interessant. Im Alltag finden diese Prinzipien oft Anwendung. An Autobahnen werden Lärmschutzwände aufgestellt, um Anwohner und Natur vor dem Lärm der Fahrzeuge zu schützen. Außerdem kann am eigenen Heim Lärmschutzverglasung für Fenster und Türen verwendet werden oder auch Lärmschutzzäune im Garten aufgestellt werden.

Beim Prinzip des Antischalls oder Actice Noise Cancelling versucht man nicht den Schall zu reflektieren oder zu absorbieren. Auf eine Schallwelle trifft eine im Gegentakt schwingende Schallwelle, die den Lärm auslöschen soll. Das Prinzip dieser Phasenverschiebung wird daher auch aktive Lärmbekämpfung genannt.

Kenny's Castaways

Active Noise Cancelling

Experten

© 2017 Web-Morris. . Alle Rechte vorbehalten | Design von Web-Morris. & W3layouts.